Was ist eigentlich ein AVIMIVA Badedessous?

Warum ein AVIMIVA Badedessous nicht einfach nur ein Bikini, oder Badeanzug ist!
Interview mit Gründerin und Eigentümerin Alexandra

Wo bist du geboren und wie bist du aufgewachsen? 
Geboren wurde ich im April 1976 in Steyr in Oberösterreich. Aufgewachsen bin ich als typisches einfaches Mädchen vom Land. Als Nomadin habe ich meinen jungen Jahren viele Orte bewohnt und unter anderem einige Jahre in Linz gelebt.

Wie bist du in die Modebranche gekommen? Soviel ich weiß, bist du darin ja noch relativ frisch.
Dazu gibt es natürlich eine Vorgeschichte. Ich habe die Modeschule Linz – Fachrichtung „Modedesign“ - besucht. Zuerst ging ich den klassischen Weg über ganz typische Büroberufe. Bis ich nach einem gesundheitlichen Schicksalsschlag zum ersten Mal den inneren Drang nach Veränderung verspürte.

 

Was hast du danach verändert?
Ich habe eine Ausbildung im Bereich TCM & Beziehungs-Coaching begonnen und diese dann auch mit einem Diplom abgeschlossen. Diese Tätigkeit habe ich viele Jahre selbstständig mit sehr viel Herzblut ausgeübt. Dann kam die Corona-Pandemie und hat mich „ruhiggestellt“. 

Und dann kam es zur Idee Badedessous?
Der erste Impuls zur beruflichen Veränderung kam, wie könnte es anders sein, im Wasser. Es war der Tag nach meinem Geburtstag im April 2020, in den ungewissen Tagen des ersten Lockdowns. Ich habe den sonnigen Tag mit meinem Mann und meiner besten Freundin in unserem Swimspa genossen und darüber philosophiert, dass es in Europa keine schmeichelnde Bademode, sinnliche, luxuriöse Bikinis, oder Badeanzüge zu bekommen gibt. Zuerst war es nur eine „verrückte Idee“, zu meinen Wurzeln in die Modebranche zurückzukehren, Bademode zu designen und letztendlich auch selbst produzieren zu lassen.

Wenige Tage nach der ersten Idee kam mir am Morgen beim Aufwachen das Wort „Badedessous“ in den Sinn. Die Sehnsucht nach diesem neuen Produkt hat mich schlichtweg nicht mehr losgelassen. Das endgültige „GO“ für die Umsetzung kam im Oktober 2020, nachdem ich einen Produzenten gefunden habe, der die Materialien nach meinen Vorstellungen herstellen kann.

Was macht AVIMIVA Badedessous so besonders?
Bei AVIMIVA Beach & Spa Lingerie verschmelzen die Grenzen zwischen Bademode und Dessous auf edle, sinnliche und weibliche Art und Weise. Ich verarbeite Materialien, die bislang nicht mit Wasser in Verbindung gebracht wurden – schon wegen ihrer Exklusivität und Feinheit. Die Materialien sind federleicht und trocknen ausgesprochen schnell. In AVIMIVA Badedessous erlebt Frau ein völlig neues Tragegefühl und eine – manchmal überraschende – neue Sexyness. Ziel ist es mit Beach & Spa Lingerie das Kribbeln in zwischenmenschliche Beziehungen zurückbringen.
Denn Frauen in Dessous bewegen sich selbstbewusster, sexier… strahlen ein reizvolles Selbstbewusstsein aus… Warum das nicht also auch mit sinnlichen Momenten im Wasser verbinden…?

Wow, da bekomme ich gleich Gänsehaut! Für welche Werte steht AVIMIVA?
Einer der wichtigsten Werte AVIMIVA´s ist es, die Wertschöpfung so gut es geht in Österreich zu halten. Alle Materialien zB werden exklusiv für AVIMIVA von einem österreichischen Familienbetrieb produziert. Bei Produkten und Dienstleistungen, die nicht in Österreich zu beziehen waren, arbeiten wir mit deutschen bzw. italienischen Betrieben, die ich alle nach meinen Grundsätzen und Werten ausgewählt habe. Meine Schmuckkomponenten zum Beispiel beziehe ich von deutschen Unternehmen, die Familienmanufaktur die unsere Badedessous produziert hat nur 12 Mitarbeiter und liegt in Italien in der Nähe des Comer Sees.
Viele sprechen von fairen Löhnen, kurzen Wegen und Unterstützung kleiner (Familien)Betriebe – AVIMIVA hält sich daran – versprochen! Wir pflegen unsere Partnerschaften und halten strikt an diesen Grundwerten fest, auch wenn osteuropäische und asiatische Betriebe viel kostengünstiger produziert hätten. Und darauf sind wir sehr stolz!

Wie bist du auf den Namen gekommen und wofür steht eigentlich AVIMIVA?
Ich liebe Symmetrie und habe mit Buchstaben experimentiert, bis sich dieses Palindrom fast von selbst „ergeben“ hat. Das Wort AVIMIVA hat für mich eine sehr weibliche, elegante Schwingung.
AVIMIVA steht auf den ersten Blick natürlich für ein Produkt oder eine Marke.
Doch bei genauerem Hinsehen beschreibt AVIMIVA eine Frau – bzw. die Lebensweise einer ganz besonderen Frau.
Eine AVIMIVA ist eine Frau, die zu sich steht, die ihre Bedürfnisse kennt und auch weiß, wie sie diese decken kann – die unabhängig vom Außen ist. Sie liebt das zwischenmenschliche Spiel mit Reizen und Signalen. Eine AVIMIVA kennt ihre Sexualität, ist neugierig, offen für Neues und hat keine Scheu ihre Fantasien zu kommunizieren. Sie kann das Leben genießen und ihm immer etwas Gutes und Schönes abgewinnen. Eine AVIMIVA gibt lustvoll und sie empfängt lustvoll, und sie weiß, wann sie sich zurückziehen möchte. Sie gönnt sich ihre Auszeiten auch um danach wieder im vollen Glanz zu erscheinen.

Genau dieses Lebensgefühl ist bei unserer Maledivenreise im Dezember 2019 in mir und meiner Beziehung entstanden und war die nährende Ursprungs-Energie, aus der schlussendlich auch die Idee zu Beach & Spa Fashion geboren wurde.

Was fasziniert dich am Designen von Kleidung?
Es fasziniert mich, mit ganz bewusst gewählter Schnittführung die Vorzüge einer Frau zu unterstreichen und mit raffiniert gesetzten Akzenten, die Figur JEDER Frau optisch in Szene zu setzen. Es geht darum, das Auge zu führen und zu lenken.
Mit ganz einfachen und raffinierten Details werden die Beine Länger, die Brust größer und die Figur insgesamt schlanker… Und ich liebe es bei Materialien querzudenken, neue Wege zu gehen und zu experimentieren…

Wie bist du zu deinem Stil gekommen? Wer oder Was inspiriert dich?
Zu meinen liebsten Beschäftigungen gehört es, Menschen zu beobachten. Ich hatte schon immer die Gabe, Menschen zu spüren und in ihrer Ganzheit wahrzunehmen.
Die FRAU SELBST ist meine größte Inspiration. Ich beobachte Frauen, wo immer ich nur kann. Wie sie sich bewegen - natürlich auch im Wasser, beim Rausgehen aus Pool/Meer. Ich beobachte die Körpersprache und die (Hand-) Bewegungen. Was versucht sie zu verstecken? Womit fühlt sie sich un/wohl, was ist ihr un/angenehm?
Mein Design Prinzip lautet „In Szene setzen, anstatt zu verstecken“!
Und natürlich verfolge ich die Blicke der anderen.

Wie lange dauert es von der ersten Idee bis zum fertigen Stück?
Vom Erstentwurf bis zum produktionsreifen, gefitteten Prototypen dauert es in etwa 3-4 Monate.

Wer sind deine Kunden?
Meine Kundinnen sind kunterbunt gemischt und jede für sich ist einzigartig und individuell. Meine jüngste Kundin ist 19, die älteste 58. DIE Kundin für eine Schublade gibt es nicht. Von Schülerinnen/Studierenden, über junge Mütter, Unternehmerinnen, Angestellte, natürlich auch Führungspersönlichkeiten bis hin zu international bekannten Frauen des öffentlichen Lebens finden sich AVIMIVA Kundinnen verstreut in Österreich / Deutschland / Italien / Schweiz / Frankreich / Ungarn.

Bei einer exklusiven Anprobe in der AVIMIVA Zentrale betrachte ich nicht nur den Sitz und die Passform der Beach & Spa Lingerie, sondern achte vielmehr darauf, wie die Frau sich darin bewegt und was sie ausstrahlt. Das ist Beratung auf einer völlig anderen Ebene.

Doch nicht nur Frauen kaufen bei mir ein. Auch Männer, die das besondere Geschenk suchen gehören zu meinen geschätzten Kunden. Ein AVIMIVA Badedessous kommt liebevoll arrangiert in einer edlen Geschenksbox bei meinen Kunden an. Der Schenker braucht sich also keine Gedanken mehr über die Verpackung zu machen. Das übernehmen sehr gerne wir.

Was ist dein liebster Arbeitsschritt?
Ein ganz spannender Moment ist es für mich, wenn ich ein neues Modell als Prototyp zum ersten Mal in meinen Händen halte. Das ist für mich fast wie eine Geburt. Die Manifestation einer Idee bzw. Skizze in ein greifbares Produkt.

Was sind deine Hobbys. Wo trifft man dich als Privatperson und wie sieht das Leben abseits der Designerin aus? 
Privat lebe ich eher zurückgezogen am Land mit meiner Patchwork-Familie. Das sind mein Ehemann, meine Tochter (19 J.) und meine 2 Bonuskinder (17&19 J.).
Ich liebe es mich treiben zu lassen – am liebsten natürlich im warmen Wasser. Genauso gerne aber im Gespräch mit interessanten Menschen, bei gutem Essen, bei Musik.
Ich koche unglaublich gerne, das entspannt mich seeehr – sehr gerne auch mit meinem Mann gemeinsam. Ich nenne unsere Küche immer unseren Hobbyraum.  Außerdem reise ich seeehr gerne… Wobei Reisen bei mir mit einer großen Prise Faulsein verbunden ist und dazu gehören am besten Strand und Meer.
Und ich schreibe sehr gerne aus dem Leben gegriffene Kurzgeschichten / kurze Anekdoten. Zu lesen auf Story.one unter dem Pseudonym „Andersdenkerin“

Wo befindet sich deine Werkstatt und wo lebst du derzeit?
Ich lebe in einer kleinen Gemeinde im Mostviertel / Bezirk Amstetten.
Ideen kommen mir immer und überall. Am offensten ist mein kreativer Kanal, wenn ich entspannt bin. ;) Mein Skizzenblock begleitet mich fast immer und überall. Meine „Kreativzone“ in der ich neue Materialien und Schnitte teste befindet sich bei mir zuhause. In einem Raum, in den ich mich ungestört zurückziehen und in meinem Tun versinken kann.
Die Zentrale von AVIMIVA befindet sich in Amstetten.

Wie sehen die Zukunftspläne für Avimiva aus?
Ich bin mir sicher die Ideen für AVIMIVA gehen nie aus. Im Konkreten arbeite ich gerade an einer „AVIMIVA-Men“ Kollektion. Mein Mann vermisst die perfekte Bademode für den Mann ;)

Natürlich gibt es auch viele Ideen zur Erweiterung der Produktpalette – hier möchte ich aber noch nicht zu viel verraten. Meine Vision ist es unter anderem eine eigene Produktion in Österreich aufzubauen. Als erste österreichische Manufaktur für Badedessous.

Ohne lange nachzudenken...

Dein liebstes Urlaubsziel?
Der indische Ozean

Dein Lieblingsgetränk?
Wasser ;) und wenn´s mal passt ein Vodka/Lemon

Winter, oder Sommer?
Definitiv Sommer

Hund, oder Katze?
Pferd! :))) Nein Hund, nein Katze! Nein alle…

Pool, oder Meer?
Das ist eine Fangfrage, oder? :)))

Dein Lieblingsbuch?
„The big leap“ von Gay Hendricks

Ich habe eine Schwäche für…?
Schnelle Autos

Dein Lieblingsparfum?
Sexy Amber von Michael Kors

Ein Mensch, den du bewunderst?
Das sind so viele, da kann ich niemanden explizit benennen. Außer vielleicht meinen Ehemann.

Dein Lebensmotto
„Entdecke die AVIMIVA in dir!“
Hör´ nie auf, dich selbst neu zu erfinden und dem Ruf deines Herzens zu folgen. Ganz egal in welchem Bereich deines Lebens - die einzigen Grenzen existieren in Deinem Kopf!